Schachregeln - So zieht der König

Ihr persönlicher Fortschritt:

Der König zieht einen Schritt weit auf ein beliebiges Nachbarfeld. Der König darf kein Feld betreten, das von einer gegnerischen Figur angegriffen wird. Steht auf dem Zielfeld eine gegnerische Figur, so wird sie geschlagen und verschwindet vom Brett.

Die geringe Reichweite des Königs macht ihn im Mittelspiel verwundbar für Mattangriffe. Daher braucht er bei vollem Brett schnell den Schutz seiner Bauern. Diesen Schutz bekommt er durch die Rochade. Im Endspiel wird der König jedoch zu einer starken Figur, da er langsam aber sicher jedes Feld des Brettes erreichen kann.


Der König ist die wichtigste Figur. Er sollte sich schnell per Rochade in Sicherheit bringen. Im Endspiel wird er stark und kann Bauern erobern.
Vorheriges Thema Nächstes Thema
1Grundstellung 3Turm