Schachregeln - Die Rochade

Ihr persönlicher Fortschritt:

1. Tutorial

Die Rochade ist der einzige Zug, in dem zwei Figuren bewegt werden. Der König zieht zwei Felder nach rechts oder nach links. Dann springt der Turm über den König und geht auf das direkt angrenzende Feld.

Die Rochaderegeln

  • Die Rochade ist nur möglich, wenn sowohl König als auch Turm noch nicht gezogen haben.
  • Zwischen König und Turm dürfen keine Figuren stehen.
  • Der König darf nicht im Schach stehen.
  • Das Zielfeld des Königs und das Feld, über das er hinweggeht, dürfen nicht angegriffen sein.
  • Man darf jedoch durchaus rochieren, wenn der Turm angegriffen ist.

Übungen

Ziehen Sie direkt auf dem Brett, um einen Lösungszug einzugeben. Entweder drücken Sie nacheinander auf Start- und Zielfeld. Oder Sie drücken auf die Figur, halten Sie fest, ziehen Sie aufs Zielfeld und lassen Sie dort los. Mit dem Schalter 'Pfeil links' nehmen Sie Züge zurück.
Lösungshilfe
Nochmal von vorne
Mit der Rochade bringt man den König in Sicherheit und der Turm kommt ins Spiel. Vorsicht: König und Turm in der Eröffnung nicht unnötig ziehen, denn damit verliert man das Recht, zu rochieren.
Vorheriges Thema Nächstes Thema
10Schach geben 12Matt