2 Rook

2.1 Tutorial

Rooks move in straight lines. They are able to move up and down, and side to side on the board for as many squares as you choose, so long as nothing blocks their path. Rooks cannot leap over other pieces, except their own king when ‘castling’
Rooks move in straight lines. They are able to move up and down, and side to side on the board for as many squares as you choose. Rooks should be placed so that nothing blocks their path and head directly in the
enemy camp.

2.2 Exercises

Ziehen Sie direkt auf dem Brett, um einen Lösungszug einzugeben. Entweder drücken Sie nacheinander auf Start- und Zielfeld. Oder Sie drücken auf die Figur, halten Sie fest, ziehen Sie aufs Zielfeld und lassen Sie dort los. Mit dem Schalter 'Pfeil links' nehmen Sie Züge zurück.
Lösungshilfe
Nochmal von vorne

Wenn der Turm so zieht, dass er den König angreift, d.h. ihn im nächsten Zug schlagen könnte, nennt man das Schach geben. In Turmendspielen sind lästige Schachgebote von der Seite ein Verteidigungsmittel.

Im Endspiel König und Turm wird der schwarze König am Rand Matt gesetzt. Probieren Sie es aus:


One of your tasks is to activate your rooks successfully. Rooks should be placed on the open lines. Be aware of a weak back rank!